Ausflug in neue Gefilde – Woche 16

IMG_20171115_180829

Caquetá Springäffchen

Diese Woche gibt es einen vollkommen anderen Blogeintrag, denn ich war auf Reisen. Jetzt möchte ich zwei Projekte vorstellen, die wie der Brühler Hof die Idee von einer nachhaltigeren Welt leben.

„Eine Faust verschwindet, wenn man für ein Stück Schokolade die Hand aufmacht. A little piece for peace. Single Origin Kakaoprodukte in feinster Bean to Bar Manufakturqualität. Mit Sinn.“ Quelle: https://cacaodepaz.de/

Zum Einen war ich auf dem Release von Cacao de Paz, einem Social Start-up, das den Friedensprozess in Kolumbien unterstützen möchte. Hierfür wird Rohkakao direkt von Kleinbauernfamilien bezogen und in Deutschland von einer kleinen, traditionellen Manufaktur verarbeitet. Die Idee des „Friedenskakaos“ ist es, Bauern in Kolumbien nach 50 Jahren Bürgerkrieg eine Alternative zum Coca-Anbau zu bieten, der sowohl Rebellen als auch Paramilitärs als Geldquelle diente. Hierbei wird auf faire Preise geachtet, aber auch auf viel mehr. Nachhaltige Agroforstwirtschaft wird dadurch gefördert, dass nur Kakao aus sogenannten Dschungelgärten bezogen wird, in denen Kakao neben anderen Früchten wächst und so die Biodiversität schützt.

Auch in der Verarbeitung wird Wert auf Qualität gelegt. Zum Einen stammen alle Kakaoprodukte aus einem Anbaugebiet (single origin), zum Anderen liegen alle Schritte von der Bohne bis zum Produkt in der Hand von Cacao de Paz (bean to bar). In Deutschland werden die Schokoladen mindestens 48 Stunden lang steingewalzt. Anschließend wird nichts außer teilweise nach Geschmack etwas Rohzucker zugesetzt.

Interessanterweise fand beim Release eine Produktprobe statt, die mich sehr an unsere Weinproben erinnert hat. Wie beim Wein wird mit der „trockensten“ Schokolade begonnen (100%), dann tastet man sich zu den süßeren vor. Zum Zwischenspülen stand Wasser bereit. Da auch Kakao eine Frucht ist, wurde empfohlen, die Schokolade eine Weile auf der Zunge liegen zu lassen, um die unterschiedlichen Aromen schmecken zu können. Aus der Trinkschokolade wurden drei verschiedene Zubereitungsmethoden zum Vergleich angeboten, die von der klassischen Variante mit Milch über eine mit Wasser und Melasse bis hin zu einer mit Vanille und Pfeffer reichten. In der anschließenden Abstimmung über die beste Variante lag die klassische schon bald nicht mehr vorne.

Einen solchen Schokogenuss, der nachhaltige, ökologische und soziale Entwicklungen unterstützt, lohnt es sich definitiv kennenzulernen.

Das zweite Projekt betrifft den Ort, an dem ich übernachtet habe und der in der Familie liegt: Die Fellerei, ein kleines Landhotel im Westharz, das meine Mutter und ihr Mann vor einem Jahr übernommen haben. Ich möchte hierzu ein paar Worte schreiben, weil auch hier das „Konzept“ Nachhaltigkeit im Kleinen gelebt wird. Das beginnt mein Essen. Es wird regional, saisonal und biologisch gekocht, hierbei werden die kleinen Strukturen im und um den Harz herum gestärkt und vernetzt. Auch viele der Rezepte kommen aus der Region. Gegessen wird sowohl an kleinen als auch an großen Tischen, an denen man miteinander ins Gespräch kommt. Auch Wein vom Brühler Hof ist natürlich in der Getränkekarte zu finden. Neben gutem Essen gibt es außerdem ein Yogaangebot, Massagen, Sauna und wechselnde Workshops.

Auf dem Release von Cacao de Paz wurde sehr schön gesagt: „Wir sind Optimisten.“ Sie würden an eine bessere Welt glauben und für Projekte in diese Richtung die Yes Future GmbH gegründet. Ich habe diesen Eintrag geschrieben, weil ich glaube, dass es wichtig ist, kleine nachhaltige Projekte zu vernetzen und so zusammen eine größere Struktur zu erzeugen, die zeigt, was möglich und nötig ist.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s